Neugestaltung des Stadtarchivs in Monschau

Stadtarchiv in Monschau / Eifel mit neuer Konferenz- & Multimediatechnik

 

Um 1663 wurde das im Fachwerk und Bruchstein Stil errichtete Gebäude am Holzmarkt 5 in Monschau fertiggestellt. In der Vergangenheit diente es auch als Rathaus der Stadt Monschau und als ehemaliges Amtshaus der Herzöge von Jülich. Das für die Monschauer Stadtgeschichte bedeutende Haus war lange Zeit vom Verfall bedroht, wurde dann aber Anfang 2009 von der Stadt Monschau erworben und danach aufwendig renoviert. In Zukunft soll in dem neu gestalteten Stadtarchiv die Heimat des hiesigen Heimatvereins und des Geschichtsvereins werden.

Die flex-con Media IT GmbH erhielt vor ca. 6 Monaten den Zuschlag zur Lieferung und Installation des neuen Konferenzsystems und der Multimediatechnik. Dort setzten wir unter anderem unsere Eigenentwicklung, die CPM (Controlled Player Management) Software in der Version 3.2.x alz zentrales Steuerelement der lokal erstellten Filme u.a. zur Historie der Stadt Monschau ein. Zusätzlich wurde ein modernes Konferenzsystem mit groß anmutenden Flachbildschirm und neuster Rechnertechnik bereitgestellt. Das Konferenzsystem ist mit handelsüblicher Standardsoftware ausgestattet.

Pünktlich zur feierlichen Einweihung (Donnerstag den 31.05.2012 ab 16.00 Uhr) werden die Bürgermeisterin der Stadt Monschau, der Städteregionsrat und verschiedene Persönlichkeiten aus der Politik das Stadtarchiv dann offiziell der neuen Bestimmung, an den Heimatverein und an den Geschichtsverein, übergeben.

Der WDR, die Lokalzeit aus Aachen, wird am 31.05.2012 im Rahmen der täglichen Nachrichten-sendung ab 19.30 Uhr auch einen Bericht zur Umgestaltung senden.

 

Image Stadtarchiv Monschau

« Februar 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4